17.01.2019

Automatisierung im eigenen Haus

Optimierung der Produktion und der damit verbundenen Arbeitsabläufe durch Maschinen und Automaten


Früher wurden Montageplatten und Schaltschränke mit Stahlmaßband und Anschlagwinkel angezeichnet und anschließend mit Bohrmaschine, Gewindeschneider und Stichsäge bearbeitet. Zeit ist Geld. Aus diesem Grund haben wir 2003 eine CNC-Maschine zur maschinellen Bearbeitung von Montageplatten und Schaltschränken angeschafft.

Nach mehr als einem Jahrzehnt war diese nun in die Jahre gekommen und das alte Modell wurde gegen ein aktuelles ausgetauscht. Die neue Maschine arbeitet deutlich schneller, erheblich leiser, präziser und bietet vielfältigere Bearbeitungsmöglichkeiten. Sehr zur Freude der Mitarbeiter in der Werkstatt.

Um den Preisdruck auf dem Markt weiter standhalten zu können, mussten wir weitere Arbeitsschritte automatisieren. Somit wurde für das Zuschneiden von Leitern ein Ablängautomat angeschafft. Dieser schneidet Leiter mit einer Geschwindigkeit von 0,5 m/s zu.

Darüber hinaus wurde ein Abisolier- und Crimpautomat gekauft. In einem Arbeitsschritt werden Leiter abisoliert und mit einer Aderendhülse verpresst. Somit können pro Stunde 1200 Leiter verarbeitet werden.

Um für die Zukunft und damit für unsere Kunden weiterhin als attraktiver Partner gerüstet zu sein, sind diese Investitionen der notwendige und richtige Schritt gewesen.

An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Kunden für das entgegengebrachte Vertrauen bedanken und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit modernster Technik.